Monate: Juni 2012

Klamottenparty!

Normalerweise lass‘ ich meinen Blog und somit euch mit Schuldingen in Ruhe – aber heute muss ich etwas über die tolle Klamottenparty, die heute in unserer Schule stattgefunden hat, loswerden. Unsere Schulsprecherin hatte die Idee, dass wir auch einmal eine Klamottentauschbörse machen könnten und gemeinsam mit uns Schülervertretern wurde dieses Projekt heute wahr. Und – es ist toll gelaufen! Es war für mich ein unerwarteter Andrang und es waren wirklich hübsche Dinge dabei, von denen auch ich wieder ein paar Sachen nachhause genommen habe. Privat wollte ich sowas auch schon lange mal machen, oder zumindest mitmachen und ich wusste nie, wie ich das angehen sollte. Wie funktioniert nun so eine Tauschbörse? Im Prinzip ganz einfach – jeder darf soviele Kleidungsstücke wieder mit nachhause nehmen, wie er gebracht hat. Somit hat man nicht mehr soviele unnützige Dinge im Kasten und wieder ein paar neue, tolle Kleidungsstücke im Kleiderschrank. Den Rest, der übrig blieb, wurde von uns an die Caritas gespendet. Gute Idee, die wirklich nachahmenswert ist!

Berlin, Berlin

Letzten Oktober (ja, ewig her!) war ich mit der Schule in Berlin. Bis jetzt habe ich die Fotos nicht auf dem Blog gezeigt, weil sie fotographisch nicht unbedingt der Hammer sind, aber ich habe mir jetzt trotzdem mal die Mühe gemacht, die besten Bilder herauszusuchen – weil Berlin ja echt toll war! Wir haben in Friedrichshain gewohnt (total günstige Unterkunft, aber wirklich toll – Frühstück war super, sogar einen TV hatten wir im Zimmer!) und das erste Ankommen war für uns erstmal ein Schock. Wir sind aus den schönen U-Bahnen in komplett schäbige Versionen davon gestiegen und je weiter wir fuhren, desto wilder wurde die Gegend. Am Schluss mutete die Gegend schon eher kleinstädtisch an, leider waren überall Baustellen, weswegen ich nicht allzuviele Fotos gemacht habe. Von der U-Bahnstation weg mussten wir erst einmal unter einer Brücke durch, die uns das Schlimmste befürchten ließ. Aber nach diesem „Tor zur Großstadthölle“ wurde es ruhiger und es waren viele kleine Restaurants am Weg zu unserer Jugendherberge – wir waren sehr über die günstigen Preise hier erstaunt. Nach …

Willkommen Jimmy!

Seit gestern ist bei uns die Hölle los – Jimmy ist bei uns eingezogen! Jimmy ist ein kleiner, roter, langhaariger Kater (wir hoffen zumindest!)  und hat sich schon ganz gut eingelebt. Später gibts dann noch mehr Fotos – aber ich bin etwas krank, deswegen wollte ich hier nur ein kleines Foto von ihm posten!   Ist er nicht süß?

Geburtstagsaufmerksamkeit

Habe ja heute Geburtstag. Ob das jetzt toll oder eher nicht so toll ist, kann jeder selbst entscheiden.  Mir ist es jetzt eigentlich noch egal (der nächste Geburtstag ist eher der Schlimmere – 20 will ich ehrlich gesagt noch nicht werden!), aber ich wollte nur einen kleinen Post über eine seeeehr liebe Aufmerksamkeit schreiben, so als Dank und auch als Anerkennung seiner Kreativität. Sonst ist es zurzeit recht ruhig hier, aufgrund von privaten Problemchen und dem letzten Schulstress. Ich hoffe, dass sich in den Ferien alles wieder legt und ich auch wirklich wieder mehr Zeit für meine kreativen Auswüchse habe (ein geflochtenes Körbchen ist das nächste Projekt!). Zum Geschenk selbst, ich bin ein riiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiesiger Harry Potter – Fan. Ich liebe die Geschichte, ich bin wirklich begeistert und könnte mir nicht vorstellen, dass ich die Bücher nie gelesen hätte. Jetzt hat der Liebe mir wirklich die Märchen von Beedle, dem Barden gekauft und das Symbol der Heiligtümer des Todes gebastelt. Das Dreieck ist aus Holz und mit Stoff überzogen (für den Umhang), der Stein ist hineingeklebt …