DIY-Fotobuch (kleines Thankyou-Album)

Kommentare 2

In den letzten Tagen habe ich ziemlich viel zu tun gehabt und es hört noch gar nicht auf. Jedenfalls gibt es zurzeit ziemlich  viele DIY-Projekte, an denen ich immer abwechselnd arbeite. Morgen gibt es erst einmal einen kleinen Testversuch – wenn er glückt, gibt es, sobald ich wieder regelmäßiges Internet zur Verfügung habe, ein Tutorial.  *mädl*

Jetzt will ich euch mein kleines Album zeigen, das schon um einiges hübscher geworden ist, wie mein erster Versuch. Leider habe ich immer noch nicht die perfekte Lösung für ein 99% gerades Album gefunden – mit der Handschere werden die Ränder ja doch nicht so hübsch. Das Papier doppeltseitig zu bedrucken wäre auch kluger gewesen, aber im Eifer hab‘ ich das mal dezent vergessen!

fotobuch
Ansonsten funktioniert alles ziemlich einfach. Aus einem etwas stärkerem Karton (Müslipackungen, Frühstückscerealien)  wird der Umschlag ausgeschnitten. Er sollte ca. schon so groß wie die Blätter innen sein, damit ihr euch das blöde Herumschneiden mit der Schere am Rand sparen könnt. Ich habe die inneren Blätter mit Photoscape und Digiscrap-Elementen gestaltet und dann mit möglichst guter Qualität ausgedruckt. Ich habe sie etwas dezenter gehalten, damit sie nicht allzu kitschig wirken.  Leider musste ich auch diese Blätter am Rand noch etwas abschneiden, da der Drucker nicht das ganze Bild drucken kann.  Die Blätter legt man dann in der richtigen Reihenfolge in den Umschlag und näht mit der Nähmaschine in der Mitte einmal durch. Vor- und Zurücknähen nicht vergessen.  :)
Ich  mache ja so ziemlich alles nach Gefühl, aber das nächste Mal werde ich auf jeden Fall alles abmessen – irgendwann werde ich wohl dann doch die „perfekten“ Maße zusammenbringen.  *glühbirne*

fotobuch2

Mein Buch ist jetzt nicht genäht, da ich ja vergessen habe, doppelseitig zu drucken. 

Das Album ist für meine Mutter (Ich hoffe mal, dass sie morgen nicht meinen Blog liest! ^_^) , da wir ja demnächst (ab morgen genauer gesagt) in die erste, richtige eigene Wohnung ziehen und ich ein kleines Dankeschön für all‘ die Jahre machen wollte. Es ist wirklich nur sehr klein und hat insgesamt 20 so Halbseiten. 

fotobuch3
 

fotobuch4
 

fotobuch5

Wie gesagt, ich bin noch bei den Anfängen beim digitalen Scrapbooken, aber es gefällt mir wirklich gut. Und beim nächsten Fotobuch (wird wohl die Arbeit in den internetlosen Tagen.  *laugh* ) werde ich wohl das doppelseitig Drucken nicht vergessen ;)

 

 

 

 

2 Kommentare

  1. Raffl sagt

    Ach du Schande ist das genial :D Die Mühe war es auf jeden Fall wert, ich finds extrem super was du da kreiert hast :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:(( ;) *daumenoben* *coffee* *beer* :D :* *daumenunten* more »