Einfach und gut: Schinken-Käse-Stangen

Kommentare 5

Heute hatten wir das erste Mal einen so richtig offiziellen Verwandtschaftsbesuch und mussten zu sechst am Tisch Platz haben – in unserer beengten Küche war das wirklich eine kleine Herausforderung! Aber mit den kleinen Platzproblemen sind wir dann ganz gut zurecht gekommen und ich habe heute noch schnell einen kleinen Snack gemacht. Die Schinkenkäse-Stangerl sind ziemlich einfach zu machen und sind wirklich lecker. Sie sind vor allem sehr wandelbar!

SchinkenKäseStangerl2

Was brauchst du? (ca. 15 – 20 Stangerl, hab sie nicht gezählt)

– 2 Rollen Blätterteil
– 1 Becher Sauerrahm
– 100g Toastschinken (oder auch geräucherten Schinken, ganz nach Belieben)
– 1 Sackerl (250g) Streukäse (wird aber nicht leer!)

Wie gehts?

Den Blätterteig ausrollen und eine Hälfte mit Sauerrahm bestreichen – je nachdem, ob du längere oder kürzere Stangerl willst, nimmst du entweder die Hälfte quer oder so wie ich es gemacht habe, ich habe die Hälfte längsseitig genommen (schwierig zu erklären!), dann werden die Stangerl etwas kürzer, dafür etwas mehr.
Dann beliebige Gewürze drauf, ich verwendete nur Vegeta und Pfeffer, und dann den Toastschinken gewürfelt über den Sauerrahm streuen. Dann noch den Käse darüber streuen und die unbestrichene Seite auf die bestrichene Seite klappen.
In ca. 4 Zentimenter dicke Streifen schneiden und eindrehen – dann ab aufs Blech damit. Wenn alle Stangerl auf dem Blech sind, noch ein bisschen Käse drüberstreuen und dann bei 200°C ca. 10 – 15 Minuten goldbraun backen. Ich empfehle dir eine Dauerbackfolie, da gehen die Stangerl leichter herunter.

SchinkenKäseStangerl3

Sie haben sehr geschmeckt und sind auch als Snack zwischendurch eine echte Alternative. Ich glaube, ich backe mir mal welche für die Schule, statt Süßem! : )

SchinkenKäseStangerl4

5 Kommentare

  1. Pingback: Bye 2013. Welcome 2014!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:(( ;) *daumenoben* *coffee* *beer* :D :* *daumenunten* more »