Tomatengratin – Rezept

Kommentare 2

Ich weiß gar nicht mehr, wann genau es das Tomatengratin gab, aber irgendwann letztes Wochenende haben wir das Rezept ausprobiert. Jetzt bin ich aber zurzeit gesundheitlich total angeschlagen und verbringe viel Freizeit im Bett. Uns hat es sehr gut geschmeckt, man muss aber Tomaten und Mozzarella sehr gerne mögen, damit man dem Gratin etwas abgewinnen kann – die Konsistenz von warmen Tomaten sollte einen auch nicht abschrecken. (Irgendwie haben in meiner Umgebung echt viele Leute was gegen Tomaten…)


tomatengratin1Was braucht man?
– 6 große Tomaten
– 5 Packungen Mozzarella (für eine kleinere Gratinform entsprechend weniger)
– 4 Scheiben trockenes Toastbrot
– Rosmarin, besser wäre frischer Rosmarin

Wie geht das?
Die Tomaten können nach Belieben geschält werden (gibt’s einige Tricks dazu, mir war es jedoch trotzdem zu aufwändig) und dann in gleichmäßige Scheiben geschnitten werden.

tomatengratin2Die Scheiben schichtet ihr dann in die Auflaufform hinein und würzt sie mit Salz und Pfeffer. Die Form muss, wenn sie keine Teflonbeschichtung hat, vorher mit Öl eingestrichen werden (wenn ihr Koblauchgeschmack mögt, könnt ihr sie auch mit einer Knoblauch einreiben!) und würzt dann eure Tomaten noch mit Gewürzen, die euch gut schmecken. Ich hab noch etwas Knoblauch auf die Tomaten draufgestreut.

tomatengratin3Dann schneidet ihr die Mozzarella-Stücke in Scheiben und legt sie gleichmäßig auf die Tomaten. Ihr könnt auch ausprobieren, sie zwischen die Tomaten zu legen, jedoch war es oben drauf auch sehr lecker. ; ) Dann das Ganze mit viel Rosmarin würzen und die Toastbrotscheiben so klein wie möglich zerbröseln (Je trockener, umso besser geht das). Die Brösel gebt ihr dann auf den Mozzarella drauf und schiebt das Ganze bei ca. 200°C für 30 Minuten in den Ofen.

tomatengratin4Wenn ihr den Saft des Mozzarellas nicht so gerne mögt, könnt ihr ihn zwischendurch versuchen, abzuleeren.

tomatengratin5Und dann heißt es genießen, und aufpassen, weil so Tomaten sehr heiß sein können! ; )

 

 

 

2 Kommentare

  1. ich bin kein so großer tomatenfan… aber auf deinen fotos sieht’s echt lecker aus!

    wenigstens hat es dich zum lachen gebracht. damit wäre doch schon mal der sinn und zweck des ganzen erfüllt! ;)
    ich war in der situation nur froh, dass der herr dann doch recht feige war und sich schnell verzogen hat. es gibt ja auch sehr penetrante menschen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:(( ;) *daumenoben* *coffee* *beer* :D :* *daumenunten* more »