Kalte Zucchini-Suppe

Schreibe einen Kommentar

Obwohl die sehr heißen Sommertage bereits am Wochenende waren, hab ich heute noch ein Gazpacho (ich nenne es mal so – Ähnlichkeiten hat es ja – es ist kalt! *mädl* ) gekocht – es ist immer noch sehr schwül und am Wochenende soll es auch wieder ziemlich heiß werden. Für alle, die schon die ersten Zucchini im Garten haben – ab damit in den Kochtopf, es lässt sich auch was Erfrischendes für den Sommer damit zaubern! ;)

Ihr braucht:
ca. 300-400g Zucchini (meiner ist so riesig, ich hab da einfach was abgeschnitten und nicht gewogen)
1l Brühe (Klare Suppe oder Gemüsebrühe, was ihr lieber mögt)
2 Becher Naturjoghurt (500g)
1 Zwiebel
Gewürze: Majoran, Knoblauch, Pfeffer

Wie gehts:
Zucchini in der Hälfte zerteilen und die Kerne herausschaben (nur die Kerne, nicht zuviel vom Fruchtfleisch), dann in kleine Stücke schneiden. Die Zwiebel ebenfalls in Würfel schneiden und zusammen mit dem Zucchini etwa 5-10 Minuten anrösten. Ich verwende Olivenöl und röste etwas länger, damit es einen kleinen Hauch Röstgeschmack hat. (Besser wär das natürlich wenn man die Zucchini vorher noch auf den Grill schmeissen könnte – mhhh) Dazu gebt ihr gleich Gewürze eurer Wahl, etwas Knoblauch(-pulver) und ein paar Kräuter. Dann mit der Brühe aufgießen und ca. 15 Minuten köcheln lassen, so dass sich dann die Zucchini gut pürieren lassen. Nach dem Kochen mit dem Pürierstab zerkleinern und dann gebt ihr noch das Joghurt hinzu. Mit dem Pürierstab vermischen und dann für mindestens 2 Stunden kalt stellen.

Dazu schmecken sicher frische Croutons sehr gut, bei mir hat die Zeit dafür leider nicht gereicht. ;)

zucchinigazpachoEsst ihr auch gerne kalte Suppen im Sommer?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:(( ;) *daumenoben* *coffee* *beer* :D :* *daumenunten* more »