Milchreis-Guglhupf auf Zitronen-Himbeerspiegel

Kommentare 4

Ruhige Tage hab‘ ich auch nur hier – sonst gehts meist rund im Hause Kunterbunt. Dadurch habe ich sogar die zwei ziemlich ähnlichen Aktionen von tastesheriff und whatinaloves verwechselt. Der Milchreis ist also schon bisschen „älter“ – aber er war wirklich sehr lecker, wenn auch zu früh gekocht. So kommt es, dass ich wohl nur bei Ina mitmachen werden – obwohl ich super leckere Zimtschnecken auf Lager hatte! Vielleicht gibt’s das Rezept später mal.

Mein Milchreis ist ein kleines bisschen Opfer von den kleinen Glasgugelhupfschälchen geworden, die ich mal bei einem Umzug gefunden hatte. Dadurch musste bisschen Puddingpulver rein, damit er auch hält. ; )

milchreisZutaten (ganz ungefähr – ich koche nach Gefühl):
2 kleine Tassen Rundkornreis
4 kleine Tassen Milch
1 Esslöffel Vanille-Pudding-Pulver
Zucker nach Belieben
2 Zitronen
1 Glas Himbeermarmelade

milchreis2Den Reis mit bisschen Butter kurz glasig rösten, dann die Milch hinzufügen und immer wieder umrühren, sonst brennt es relativ schnell mal am Topfboden an. Wenn der Reis weich genug ist, etwas Milch und das Puddingpulver verrühren und zum Milchreis geben. Umrühren, Zucker je nach Geschmack dazugeben und dann in kleine Schälchen (Puddingförmchen) füllen. Im Kühlschrank erkalten lassen und währenddessen die Marmelade in der Mikrowelle oder im Wasserbad erwärmen, Zitronensaft unterrühren und dann auf dem Teller verteilen. Meine selbstgemachte Marmelade wurde sofort wieder gut flüssig und ließ sich gut verteilen – ob das bei gekaufter Marmelade auch funktioniert, weiß ich leider nicht. Den Milchreis auf den Spiegel stürzen und mit etwas Himbeer-Zitronen-Soße übergießen. Je nach Belieben mit Kokos verfeinern.

Wer nur warmen Milchreis mag: Wenn er einmal erkaltet ist, kann er auch wieder in die Mikrowelle zum Aufwärmen, er behält die Form. ; )

milchreis3Die Förmchen brauchen übrigens nicht so groß zu sein, ich finde, Milchreis sättigt sehr! So für mich allein würde ich den Milchreis wohl gleich raus aus dem Topf futtern – mit viel Zimt! Leider ist die Matsche nicht so fotogen. ; )

Nun werde ich mal die anderen Variationen angucken gehen – schönen Montag allen noch!

4 Kommentare

  1. Oho, ic kann Yvi nur zustimmen – es schaut wirklich sau sau lecker aus *nomnom* Da hab ich richtig Lust wieder Milchreis zu machen. Mein letzter war leider nicht sooo lecker :/

    • Danke :) Ja, ich glaub‘ das ist bei mir Pudding – der wird nur alle heiligen Zeiten bei mir was wirklich Leckeres. Dabei sollte das wirklich nicht zu schwer sein, oder? ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:(( ;) *daumenoben* *coffee* *beer* :D :* *daumenunten* more »