Pasta Green Spaghetti, Erbsen und Räuchertofu

Kommentare 2

Wir haben Unmengen von Erbsen im Tiefkühlfach, die dort auf mysteriöse Weise immer mehr wurden. Nun heißt es aber Schluss mit Horten und ich hab mir gedacht, Nudeln dazu und gut ist. Und so war es auch, wild zusammengewürfelt, einfach und trotzdem lecker! Und vielleicht mal nicht ganz so alltäglich, wie Tomatensoße.

erbsenpastazutaten

Ihr seht, die Erbsen waren schon ziemlich „gefroren“. Das muss natürlich bei euch nicht so sein, hihi. Aber es hat der ganzen Sache nicht wirklich einen Abbruch getan.

Für die Sauce braucht ihr 1 Packung tiefgekühlte Erbsen, eine große Zwiebel, Knoblauch nach Belieben, (Soja-)Milch, ca. 2 Esslöffel Mehl und etwas Kerniges (Kürbiskerne, Mandeln,… da geht vermutlich alles). An Gewürzen verwende ich Salz, Pfeffer, trockenes Knobipulver aus der Mühle (wenn ich wieder mal zuwenig Knobi genommen habe), italienische Kräuter und etwas Hefeflocken.

Den Zwiebel schälen und in feine Stücke schneiden und mit etwas Öl in einem Topf anbraten. Den Knoblauch gehackt/gepresst dazugeben und noch kurz weiterbraten. Die Erbsen auspacken und in den Topf dazugeben. Hier am besten nach der Packungsbeilage richten, wie lange sie brauchen, bis sie „essbereit“ sind. Dann mit Salz, Pfeffer und den Kräutern (ich hab tiefgekühlte genommen, weil die auch irgendwie im Tiefkühlschrank waren) abschmecken. Mit etwas Mehl (ca. 2 Esslöffel) bestauben und dann die Milch hinzugeben. Rühren, rühren, rühren, damit keine Klümpchen entstehen.

Wer keinen Pürierstab hat, kann das jetzt natürlich auch so lassen. Ich hab‘ die Sauce dann noch püriert und ein bisschen gemahlene Kürbiskerne hinzugefügt. Zwecks gesund und so – da kann man eben auch so etwas wie Leinsamen dazugeben.

Zur Sauce passen sicherlich alle Nudeln, deren Zubereitung sicher nicht erklärt werden muss. Wenn doch, sollte die Packungsbeilage helfen. ; )

Als Topping eignet sich vegan Hefeflocken, sonst tut der gute alte Parmesan sicher auch seine Dienste. Wer mag (und zuhause hat) kann auch noch ein paar Räuchertofu-Würfel dazugeben, das war sehr lecker!

erbsenpasta

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:(( ;) *daumenoben* *coffee* *beer* :D :* *daumenunten* more »