Alle Artikel mit dem Schlagwort: ärger

Designkrankheit.

Wie immer scheitert meine Lust, meine Meinung den anderen Menschen aufzudrücken daran, dass ich einfach zu ausgestochen bin. Ein paar Wochen hab‘ ich jetzt an einem neuen Design für einen neuen, nicht privaten Blog gebastelt. Gestern installiert, alles eingestellt und für scheisse befunden. Ich dachte, ich tick‘ aus. Wo soll das eigentlich noch hinführen? Leider ist das bei mir wohl immer so, alles was ich mache finde ich nachher immer total beknackt und absolut hässlich, oder was auch immer. Irgendwas hat meine Mum bei der Erziehung falsch gemacht. Genau, ich schieb’s jetzt einfach auf meine Mutter. Liests ja wahrscheinlich eh nicht & deshalb – perfekt. Obwohls wahrscheinlich nicht stimmt. Muss aber nicht jeder wissen. Hab‘ also heute die neue Arbeit gelöscht, die Idee verworfen und mach‘ mich an die Arbeit an diesem Design weiterzumeckern. Bis mich das auch nicht mehr interessiert & ich auch hier das Handtuch werfe. Mein wahrscheinlich perfekter Blog ist ein Portfolio. Nicht von mir designt, aber mit Dingen, die ich so im Web finde ausgestattet. Aber bis ich über diesen Schatten …

And it takes my breathe away!

Versuche‘ ja grad wieder mal ein bisschen toleranter Leuten gegenüber zu sein, die ich eigentlich nicht leiden kann. Von wegen Lästermaul und so. Aber ich kann es einfach nicht. Zumindest nicht heute, hier & jetzt und im Zusammenhang mit dieser Person. Die Person ist eine von denen, die immer vorher vor der Tür der anderen kehren, bevor sie den Müll vor ihrer eigenen gesehen haben. Ich mein‘ ist ja lieb von ihr, dass sie meinen Dreck wegmacht. Aber das tut‘ sie wohl auch nur, weil sie nicht mehr in ihr eigenes Haus zurück kann, weil sich ein riesiger Müllberg davor befindet. Und vorher ganz lieb zu mir sein – ohja, ich liebe es – und dann solche Meldungen loslassen. Ich hasse es, wenn man mir Sachen vorwirft, die so ganz und gar nicht stimmen & vorher sogar noch versichert hat, dass es eben genau NICHT so sei. Es geht um Schuldfragen und Liebesdinge & eine Person, die das eigentlich ja nichts, ganz und gar nichts angeht. Kennt mich ja nicht mal wirklich. Drohungen, die sanft …