Alle Artikel mit dem Schlagwort: cookies

Zimtsternige Weihnachten

Für mich gibt es zu Weihnachten keine leckeren Kekse als Zimtsterne. Leider bäckt die fast keiner, weil sie bei vielen einfach nicht klappen. Ich hatte irgendwie das Glück, sie beim ersten Mal gleich hinzubekommen. Eigentlich habe ich keine Ahnung, wieso. (hoffentlich klappen sie beim zweiten Mal auch ; ) Wir feiern dieses Jahr so eine Art „Hybrid-Weihnachten“. Bei uns zuhause gibt es eigentlich kein Weihnachten, nur nette Familienzusammenkünfte und etwas zu Essen. So können wir zwei Traditionen bisschen zusammenwürfeln. (Ich feiere ja eigentlich kein Weihnachten.) Das Rezept habe ich von hier: http://www.chefkoch.de/rezepte/37481012562226/Zimtsterne.html Geändert habe ich das Rezept nur beim Likor: Da habe ich stattdessen etwas Kirschrum verwendet. Ansonsten glaube ich, dass die ungeschlagenen Eier schon etwas geholfen haben, dass sie nicht steinhart werden. Sie wurden erst härter, als sie fast aufgegessen waren. ; ) Ansonsten – Staubzucker auf die Arbeitsfläche und eine Silikonmatte. Da klebt bestimmt nichts an! : ) Ich wünsche auf diesem Weg schöne Weihnachtsfeiertage – viel Spaß beim Kekse Essen, Familie wiedersehen und Geschenke verschenken. : ) 

Cookies, Kinder und Drama

Bin heute das erste Mal in der Krabbelstube gewesen. War doch irgendwie seltsam, wenn man Kindergarten gewöhnt ist. Aber da es wohl die meisten wenig interessiert, wie Kinder in der Krabbelstube so sind, werde ich auf was Leckeres übergehen. Heute hab ich gebacken. So richtig, jeden Teig selbst gemacht und alles Herzensblut geopfert. Ist ja für normal nicht so bei mir. Ich hasse alles, was irgendwie mit Kochen, Backen oder einem kochähnlichen Vorgang zu tun hat. Pommes machen geht grade noch, aber sonst Sendepause. Jedoch gab’s ein einfach aussehendes Rezept von Cookies im Internet. [Die Seite ist genial, wie gemacht für meine USA-Liebe *__*] Nachdem ich heute zuhause war, zögerte ich nicht lang, packte meine stylische Kochschürze aus [Die ist wirklich toll, Glitzer, Glamour und alles!] und los gings auch schon. Zuerst matschte ich den Lebkuchenteig zusammen, dessen Ergebnis erst morgen sichtbar wird, der Teig muss ja einen Tag rasten. Dann druckte ich mir ganz schnell das Cookierezept aus & mixte alle Zutaten zusammen, es wurde ein richtig guter Teig daraus. So mit Butter, Zucker …