Alle Artikel mit dem Schlagwort: fotos

Ballfrisur & Katzenfotos

Gestern war mein Maturaball (Abiball) und leider habe ich derweil noch keine Fotos eingescannt (digital gibt es denke ich nicht sehr viele…) und kann somit keine wirklichen Fotos herzeigen! Aber ich hab mir dann zufällig meine Ginny geschnappt und dabei sind ganz liebe Fotos herausgekommen!       Meine Frisur hat mir so gut gefallen, sie ist angelehnt an Hermine Granger’s Weihnachtsball-Frisur und sie ist wirklich fast so geworden. Somit ist mein sogenannter Kindheitstraum erfüllt worden, ich habe schon lange von dieser Frisur geträumt Ich dachte, dass es jetzt nach dem Ball wieder etwas ruhiger wird – aber ich glaube, ich hab mich leider ein bisschen getäuscht… Diese Woche wird ziemlich stressig & ich bin froh, wenn ich ab Mittwoch wieder etwas entspannen kann und mein Schlafdefizit von gestern (Abbauen bis 6:00 morgens…) wieder aufholen kann!

Erster richtiger Pullovertag! + Rezept

Heute bin ich gemütlich aufgestanden (hab‘ ja noch Ferien!  ) und hab erst einmal das weniger gemütliche Wetter angesehen. Es war schon richtig kalt, der Wind war schon bisschen eisig und ich hab mich doch ein bisschen darüber gefreut – endlich wieder meinen Lieblingspulli anziehen können! Grundsätzlich mag ich den Winter zwar nicht so gern, aber ein bisschen Herbst schadet nach dem Sommer nicht, denn immer würde ich die Hitze eh nicht aushalten. Hier sind meine Haare soooo schön orangerot, in real sind sie leider nicht ganz so leuchtkräftig (muss die Lichteinstellung der Kamera gewesen sein)  Ich war dann über Mittag in meinem Lieblingsjugendzentrum, zu dem ich ja jetzt grade mal 5 Gehminuten habe und habe mich dort hin ohne Schirm getraut. Es hatte beim Hinweg zwar ein bisschen geregnet, aber ich habe mir nicht soviel daraus gemacht – beim Heimweg (den ich dann nicht antreten musste ^__^) hatte es schon ein bisschen stärker geregnet und ich wäre wohl pitschpatschnass geworden. Ich bin echt fast nur für „Nicht“-Farben zu begeistern, am liebsten mag ichs ganz …

Berlin, Berlin

Letzten Oktober (ja, ewig her!) war ich mit der Schule in Berlin. Bis jetzt habe ich die Fotos nicht auf dem Blog gezeigt, weil sie fotographisch nicht unbedingt der Hammer sind, aber ich habe mir jetzt trotzdem mal die Mühe gemacht, die besten Bilder herauszusuchen – weil Berlin ja echt toll war! Wir haben in Friedrichshain gewohnt (total günstige Unterkunft, aber wirklich toll – Frühstück war super, sogar einen TV hatten wir im Zimmer!) und das erste Ankommen war für uns erstmal ein Schock. Wir sind aus den schönen U-Bahnen in komplett schäbige Versionen davon gestiegen und je weiter wir fuhren, desto wilder wurde die Gegend. Am Schluss mutete die Gegend schon eher kleinstädtisch an, leider waren überall Baustellen, weswegen ich nicht allzuviele Fotos gemacht habe. Von der U-Bahnstation weg mussten wir erst einmal unter einer Brücke durch, die uns das Schlimmste befürchten ließ. Aber nach diesem „Tor zur Großstadthölle“ wurde es ruhiger und es waren viele kleine Restaurants am Weg zu unserer Jugendherberge – wir waren sehr über die günstigen Preise hier erstaunt. Nach …

Spaziergang am Fluss

Es ist wunderbar schön draußen, die Sonne scheint auf die Haut und ich hab mich wirklich aufgerafft und meine Inlineskates angezogen und bin neben dem Fluss (Fluss ,glaube ich, ein bisschen übertrieben! :D) hin und her gedüst. Musik in den Ohren, Kamera in der Hand auf der Jagd nach dem Frühling. Die letzten zwei Bilder mag ich am liebsten.