Alle Artikel mit dem Schlagwort: kartoffel

Kartoffel-Käse für Anfänger

Ich weiß nicht, wie verbreitet Kartoffelkäse (umgangssprachlich hier in Oberösterreich „Erdäpflkas“ genannt) in Deutschland ist? Gibt’s das bei euch oft? Hier ist er sehr verbreitet und wird auch sehr gerne gegessen. Er ist ja auch sehr lecker! Für alle, die sowas noch nie gegessen haben, oder nur mal wieder erinnert werden müssen, dass dieser super einfache Aufstrich auch noch existiert – hier das Rezept!   Du brauchst: – ca. 0,75 – 1 kg Kartoffeln – 1 Becher Sauerrahm – mehr oder weniger Schlagobers (je nach Gewissen  ) – 1 Zwiebel – Gewürze wie Salz, Pfeffer, Vegeta, Kräuter,… So geht’s: Kartoffel schälen und dann kochen, bis sie ziemlich weich gekocht sind. Du solltest sie gut mit einer Gabel zerdrücken können.  Während die Kartoffeln kochen die Zwiebel möglichst fein hacken, wenn du einen sehr glatten Aufstrich haben möchtest. Dann gibst du jeweils einen Kartoffel in die Schüssel und zerdrückst ihn, dann immer wieder ein bisschen Sauerrahm hinzufügen und gleich zusammenmischen. So weitermachen, bis alle Kartoffel fein zerdrückt sind. Du kannst das Zerdrücken auch mit einem Kartoffelpürree-Kartoffel-Zerdrücker (Wie …

Ofenkartoffel – Dinner

Da mein Herzallerliebster gestern so gerne Ofenkartoffel gehabt hätte, es aber schon so spät war, habe ich beschlossen, ihm heute besondere Ofenkartoffel vor die Nase beziehungsweise vor den Mund zu setzen. In meinem kleinen Studentenkochbuch von Butlers gibt es ein Rezept für Ofenkartoffel mit Tomatenbutter, das mich schon öfter angesprochen hat, ich aber noch nie ausprobiert habe. Heute war es dann soweit! Zusätzlich wollte ich den neuen Roséwein von Penny ausprobieren – ich kann mich noch nicht entscheiden, ob ich ihn mag, oder nicht. Also – hier das absolut einfache Rezept für Ofenkartoffeln, die sich etwas spezieller und exquisiter anhören, als Ofenkartoffeln mit Kräuterquark. Du brauchst: – Einige schön große Kartoffel (je nach Personenanzahl, bei uns reichen für 2 Personen ca. 5 Kartoffel) – 5o Gramm Butter – Tomatenmark nach Belieben (ca. 1 Esslöffel voll) – 1 Knoblauchzehe – Basilikum oder andere Kräuter – Geduld, denn Kartoffel brauchen im Ofen ziemlich lange! So gehts: Die Kartoffel nicht schälen und mit einer Gabel von allen Seiten einstechen. Dann mit Alufolie umwickeln und auch diese mit einer …

Zwiebel-Kartoffel-Tarte

Ina vom Cityglamblog hat vor einer Woche ein super leckeres Rezept für eine karamellisierte Kartoffel-Zwiebel-Tarte gepostet und ihre Fotos sahen so lecker aus, sodass ich das gleich meinem Herzallerliebsten vorgesetzt habe – mit Erfolg! Meine Fotos sind leider nicht so toll geworden, deswegen leite ich da gerne an ihren Blog weiter – wenn es euch da nicht reizt, sofort den Kochlöffel zu schwingen, dann weiß ich auch nicht.  Das Rezept ist relativ einfach und man braucht wirklich nicht viel Zeit für dieses Gericht, ich habe es auch im Ganzen so übernommen, wie Ina es gebloggt hat – nur die rote Zwiebel habe ich durch eine normale ersetzt, da ich nicht extra noch eine andere kaufen wollte. Hat aber trotzdem super lecker geschmeckt. Ihren Blog könnt ihr auch mal durchstöbern, falls ihr ihn noch nicht kanntet – ich lese ihn seit kurzer Zeit und bin sehr begeistert!  Zweimal das selbe Bild – ich weiß! (Leider habe ich die anderen Bilder irgendwie bisschen verwackelt! )