Alle Artikel mit dem Schlagwort: pasta

Pasta Green Spaghetti, Erbsen und Räuchertofu

Wir haben Unmengen von Erbsen im Tiefkühlfach, die dort auf mysteriöse Weise immer mehr wurden. Nun heißt es aber Schluss mit Horten und ich hab mir gedacht, Nudeln dazu und gut ist. Und so war es auch, wild zusammengewürfelt, einfach und trotzdem lecker! Und vielleicht mal nicht ganz so alltäglich, wie Tomatensoße. Ihr seht, die Erbsen waren schon ziemlich „gefroren“. Das muss natürlich bei euch nicht so sein, hihi. Aber es hat der ganzen Sache nicht wirklich einen Abbruch getan. Für die Sauce braucht ihr 1 Packung tiefgekühlte Erbsen, eine große Zwiebel, Knoblauch nach Belieben, (Soja-)Milch, ca. 2 Esslöffel Mehl und etwas Kerniges (Kürbiskerne, Mandeln,… da geht vermutlich alles). An Gewürzen verwende ich Salz, Pfeffer, trockenes Knobipulver aus der Mühle (wenn ich wieder mal zuwenig Knobi genommen habe), italienische Kräuter und etwas Hefeflocken. Den Zwiebel schälen und in feine Stücke schneiden und mit etwas Öl in einem Topf anbraten. Den Knoblauch gehackt/gepresst dazugeben und noch kurz weiterbraten. Die Erbsen auspacken und in den Topf dazugeben. Hier am besten nach der Packungsbeilage richten, wie lange sie brauchen, bis …

Karottenpasta

Aus unseren eigenen Karotten musste ich irgendetwas zaubern, wo man die Karotten nicht wirklich schälen muss und man nicht gleich kiloweise braucht. Da ich Pasta in allen Variationen liebe und sowieso gern Gemüsesaucen koche, weil sie zuerst als Pastasauce taugen und am nächsten Tag aufs Brot einen guten Aufstrich ergeben! Wie immer, komischerweise sieht mein Essen immer ungekocht und in der „Vorbereitung“ sooo viel leckerer aus, wie wenn man es dann so liebevoll wie möglich aufs Teller klatscht um dann eine gefühlte Stunde herumfotografiert und der Mann im Haus schon sehr ungeduldig vor seinem Teller sitzt und jammert, ob er denn nicht schon ohne mich beginnen darf. Was brauchst du: – Nudeln nach Belieben, hier Bandnudeln – Eine Hand voll Karotten, ca. soviele, verkrümmte Dinger, wie hier! – Gemüsebrühe, bzw. Pulver fürs Nachwürzen, falls du in Wasser kochen willst – 1 Becher Creme fraiché – je nach Belieben etwas Käse/Schmelzkäse Wie geht das: Die Karotten brauchen nicht geschält werden, so fern man seinem „Dealer“ vertraut. Bei meinigen war jetzt keine Chemie dran, also gleich in …

Thunfisch-Pasta & Kartoffelgulasch {Quicktipp}

Heute gibt’s nur etwas Kleines (nicht mal viel Text!) und eigentlich nur einen Tipp für alle, die noch nicht wissen, was sie morgen kochen sollen. Ich liebe ja, dass ich so viele super Rezepte auf den Blogs anderer finde und ausprobieren kann! Gestern hab‘ ich das erste Mal Kartoffelgulasch gekocht. Gefunden hab ich das am tollen Blog SeelenSachen, der mir auch schon ziemlich ans Herz gewachsen ist, seitdem ich ihn verfolge. Nora kocht laut ihrem Beitrag nicht so gerne und wer selbst jeden Tag kochen muss, weiß, dass es wirklich ziemlich blöd werden kann, keine Ideen zu haben. Das Gulasch ist super geworden, auch wenn ihr besser eure kochunerfahrenen Männer nicht dran lässt – meiner braucht ja immer GENAUE Mengenangaben, sonst wird das nichts Leider hab‘ ich vergessen, davon Fotos zu machen, weil ich das erstens eh nicht so gut kann und zweitens kein Licht hab und mein Essen zwar immer gut schmeckt, aber irgendwie nicht gut aussieht.  Hier gehts zum Rezept (und zu schönen Bildern vom Kartoffelgulasch) -> Klick! Heute gab’s dann noch die …