Alle Artikel mit dem Schlagwort: text

Enttäuschung

Vertrauen verschenkt, Träume verschwendet und kostbare Zeit einfach verstreichen lassen. Ohne dich, ohne mich, nur körperliches Dasein auf dieser Welt. Enttäuschung im Herzen, verzweifelender Verstand, ein Kribbeln in den Füßen, das Verlangen zu laufen, irgendwo hin, in dieser kleinen Welt. Brennende Lippen, mit der Erinnerung an deine Berührung, dein Wagnis mein Herz in deine Hände zu nehmen, zerstörte Hoffnungen, rasende Gedanken im Kopf. Im Regen liegen, die Tropfen auf der Haut spüren, die Haare kräuseln sich langsam zu kleinen, feuchten Locken, der Boden noch warm von der Mittagssonne, die uns gerade noch begleitet hat. Wolken beobachten, grau in grau leuchtet der Himmel ihr entgegen, zieht alle Emotionen in sich hinein, schwarze Wolken über ihr, tragen das Leid fort, fort in eine andere Stadt. Leichtfüßig schüttelt sie die Haare im leichten Wind, die letzten Tropfen fliegen durch die Luft, versuchen Anschluss an die verfliegenden Wolken zu finden und versickern erfolglos im Boden. Ein Strahl warmes Licht fällt auf das blasse Gesicht, lässt die Augen im Licht glitzern, ein Lächeln verlässt das Anlitz und bereitet Freude, wieder …

Eislaufen

Der kalte Wind weht ihr um die Nase, Musik schallt in den Raum, während sie nachdenklich in ihre schwarzweißen, wunderschönen Eislaufschuhe steigt. Sie ist allein hier, gerade hat die Eislaufhalle geöffnet, es ist bis auf die Musik still hier. Sie stellt ihre Tasche unter eine Bank und wackelt unsicher in Richtung Eisbahn. Es sind keine Spuren zu sehen, es ist nichts als glattes, feines Eis in ihrem Sichtfeld. Kurz schreckt sie davor zurück, das fast perfekte Eis zu zerstören, ihre Spuren darin zu verewigen. Es ist als würde ihr das Eis leise zuflüstern, als würde das Eis jede perfekte Minute genießen. Nach kurzem Zögern steigt sie sanft, vorsichtig, ja fast zärtlich auf das Eis, so als wolle sie es nicht verletzten. Sie beginnt sich langsam in Bewegung zu setzen, es ist auch als erfahrene Eisläuferin sehr schwierig für sie, sich auf dieser glatten Eisfläche fortzubewegen. Langsam dreht sie ihre Runden, sie sieht nur ihre Spuren, es werden immer mehr, immer verwirrender schlängeln sie sich durch die Eisfläche. Sie fühlt sich frei, sie fühlt sich, als …