Gestern habe ich mir wie Millionen andere Menschen ferngesehen. Ich habe mir die Trauerfeier für Michael Jackson angesehen. Gleich vorweg: Für mich war es einer der schönsten Trauerfeiern, die ich je gesehen habe.
Michael Jackson war für mich ein Star, den ich noch von den Schallplatten meiner Eltern kannte. Ich habe immer diesen schwarzen Jungen bewundert und als ich klein war, wollte ich auch meine Hautfarbe ändern. Nur dass ich schwarz wie er sein wollte. Ich habe immer seine Songs gehört, sie waren für mich Weltklasse und sind es auch jetzt noch. Doch jetzt kann mein Wunsch, auf eines seiner Konzerte zu gehen, nicht mehr erfüllt werden.
Ich war gerade auf Sportwoche, als uns eine Bekannte erzählte, dass er gestorben ist. Ich hab’ es erst mal gar nicht geglaubt, doch irgendwann musste ich das wohl.

Ich hab’ mich sehr auf diese Trauerfeier gefreut, weil es noch einmal an ihn erinnern wird. Vorallem die Schlussworte seiner Tochter waren sehr, sehr berührend. Die Songs, die Stars, die vielen Leute haben noch einmal gezeigt, wer der wahre King of Pop war/ist. Ich frage mich nur, wo diese ganzen Fans waren in der letzten Zeit. Er hat jetzt soviele Platten verkauft, die ihn auf einen Schlag schuldenfrei machten. Viele Experten behaupten, dass er in den nächsten Wochen auf Platz 1 der Charts auf der ganzen Welt sein wird. Dies hat noch keiner vor ihm geschafft!

Ich hoffe, dass Michael seine Ruhe findet. Und dass ihn niemand vergessen wird, dass er in seiner Musik weiterleben wird. Und ich denke, dass ihm das gelingen wird.

Becci.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.