Inhalte filtern
Inhalte schliessen

Autoren

Alle Artikel mit dem Schlagwort: new year

a new chapter

Ein Neuanfang, eine leere Seite, aber doch kein neues Buch, so beginnt jedes meiner Jahre und ich liebe diesen Moment, wenn die ersten Worte darauf erscheinen und die Zeit so ihren Lauf nimmt, Geschichten erzählt und sich trotz riesiger Spannung, nicht in die Karten schauen lässt. 10 Jahre fast ist es her, dass ich mir dieses Zuhause im Internet geschaffen habe, in den Anfängen der persönlichen Blogs, diese Hochstimmung, weil plötzlich viele Menschen ihre Gedanken mit anderen, mit allen die sie lesen wollten, teilen konnten. Ich war so fasziniert von dieser Entwicklung, die Worte sprühten auch aus mir nur so heraus, wollte all’ diese versteckten Texte irgendwo verwahrt wissen, irgendwo, wo sie bestimmt nicht mehr vergessen werden. Es ging mir eigentlich fast nie darum, dass jemand anderes die Texte lesen kann, schreiben, das tat ich immer nur für mich. Jetzt, die Teenagerjahre doch schon einige Jahre hinter mir, wusste ich nicht mehr, was ich aus meinem Blog noch machen sollte. Ich wusste doch selbst gar nicht genau, was mich noch interessierte und geschrieben habe ich …

Why 2016 is my gift for myself

2015 war ein hartes Jahr. Das kann man schon mal so sagen, nur damit es raus ist. Es wurde viel gewünscht, einiges (schmerzlich) verloren und einiges gerade noch so davongerettet. Und trotzdem, lehrreicher war fast kein Jahr als dieses. Konfrontiert mit dem eigenen Perfektionismus, der immer da gewesenen Sorge um Was-Auch-Immer. Die Tage sind ins Land gezogen, es ist Neujahr gewesen, wenn man pessimistisch denken würde, wäre eh der ganze Silvesterabend ein übler Vorbote für das neue Jahr, aber bringt das etwa Glück ins Leben? Bringt uns Pessimismus eigentlich weiter? Tut es weniger weh, wenn man das Unglück voraussieht? Das letzte Jahr hat mir mit der Faust ins Gesicht gezeigt, dass das nicht so ist. Es ist trotzdem höllisch, egal, ob man sich vorher freut oder nicht. Es tut nicht MEHR weh. Schmerz ist Schmerz. Aber Glück ist Glück, und es wird nicht weniger, der Moment des Glücks lebt immer noch da, wo er hingehört. “When you complain, you make yourself a victim. Leave the situation, change the situation or accept it. All else is madness.” …