Alle Artikel mit dem Schlagwort: sport

Rückblick – 1 Monat regelmäßig Sport

1 Monat Sport? Hat sich was verändert, ist es sinnlos oder bringt sich der Spaß etwas? Ich blicke zurück auf einen großen Kampf mit dem inneren Schweinehund! Das mit dem Sport ist ja so eine Sache, irgendwie fühlt man sich ja gut, wenn man ihn macht, aber die Überwindung ist zumindest bei mir ziemlich schwierig. Das eine Monat hat mich sehr angespornt, jedoch hat mir das Arbeiten jetzt die Lust wieder ziemlich zunichte gemacht. Ich bin müde, froh, dass ich mal etwas Ruhiges machen kann und somit fällt das „Auspowern“ einfach weg. Bin ja schon ausgepowert, wenn ich von der Arbeit zuhause bin. Im Juli war es aber durchaus gut, den Körper mal auf Hochtouren kommen zu lassen, obwohl ich bemerkt habe, dass mir Muskelaufbauübungen sehr viel mehr Spaß machen, als Ausdauerübungen. Ich finde, hier kann man Ergebnisse einfach schneller sehen und die motivieren mehr. Außerdem mochte ich es nie, dass ich außer Atem komme – somit fallen für mich viele Sportarten einfach aus. Dieses Gefühl der trockenen Kehle vom schnellen Atmen – ein NoGo …

Lieblingstrainingsapps (Android)

Jetzt ist die zweite Woche schon fast vorüber und ich bin stolz, dass ich es schon bis zur Halbzeit geschafft habe! Immerhin ist mein Schweinehund riesengroß und bellt mich immer von der Seite an, ich solle doch endlich mal liegenbleiben. Aber nix da – endlich ist der Muskelkater nicht mehr so stark wie am Anfang und ich kann mich langsam etwas steigern! Nach dieser Woche hab‘ ich schon Lieblingsübungen, die ich wohl bald ohne App machen werde, weil ich gerne Hintergrundmusik hätte und das bei den meisten Fitness/Workout-Apps nicht möglich. Trotzdem will ich euch noch meine Lieblingsapps vorstellen, immerhin braucht man anfangs ja Anregung! Als erstes will ich die „Tägliche Trainings GRATIS“ hervorheben, die ich jetzt seit zwei Wochen verwende. Sie ist wie schon aus dem Namen hervorgeht gratis und somit gut für Anfänger, die noch nicht wissen, ob das auch wirklich was für sie ist. Das einzige, was man dafür braucht, wären Hanteln, aber man kann diese gut mit Wasserflaschen ersetzen! Die Übungen sind gut veranschaulicht, am Anfang braucht man noch bisschen, um mitzukommen. …

Monatsthema: Couchpotato wird zur Sportskanone?

Nach der Matura wollte ich mich jetzt ein bisschen meinen Zielen widmen, die ich noch so offen habe – eines davon lautet: Mich zu Sport überwinden! Bis jetzt hab‘ ich die ganze Sache mal eher ignoriert, aber jetzt hab‘ ich ja keine Ausreden mehr, keinen wöchentlichen Schulsport und sowieso relativ wenig Bewegung. Das ändert sich dann zwar in der Arbeit wahrscheinlich wieder, aber jetzt in der Zwischenzeit ist ja ein idealer Zeitpunkt – und dann noch 1. Juli, Montag – hallo, besser gehts gar nicht, oder? Die Frage ist nur, was soll ich jetzt machen? Mannschaftssport ist nichts für mich, weil ich einfach viel zu ungeschickt und langsam dafür bin, ausgelacht werden will ich auch nicht. Fitnessstudio ist für mich ein Graus, da komm‘ ich mir ja viel zu unsportlich vor… Mir bleibt für den Anfang nur eine Wahl: Fitness zuhause! Ehrlich gesagt, ist mir das auch am liebsten – ich mag nicht wenn mir da jemand zusieht, deswegen könnte ich ja auch nie Zumba oder Ähnliches machen. Kompliziert, aber gut. Also werde ich mich …