Es hört sich vielleicht sehr verrückt an, ist es wahrscheinlich auch – aber ich liebe meine neue, selbst gestrichene Couch! Schon seit einem Monat habe ich das ganze Unternehmen geplant, neben der Matura hab’ ich allerdings wenig Zeit gefunden, es zu realisieren. Ich bin schon öfter im Internet auf Sofas gestoßen, die mit normaler “house paint”, was für mich sowas wie Wandfarbe ist, gestrichen wurden. Es gibt noch viele andere Lösungen, man findet Sofas, die mit Holzfarbelackwasauchimmer gestrichen sind.

vorhersofaMein Sofa war schon länger mein Sorgenkind in der Wohnung, weil es eigentlich grasgrün war. Hat mir früher super gut gefallen, ich wollte unbedingt ein grünes Sofa haben, jedoch der Bezugstoff aus Velour und lässt sich einfach nicht ordentlich reinigen. Ein Schoßhund, Katze und so manch’ ungeschickter Esser auf der Couch haben Spuren hinterlassen, die ich mit allen möglichen Reinigern rausbekommen wollte und stattdessen meist noch mehr und größere Flecken bekommen habe. Erster Versuch war dann: Kauf bei IKEA einen Stoff und tacker’ ihn drauf! Naja, erstens war ich irgendwie mit der Farbe dann doch nicht so zufrieden, zweitens wurde er schnell so wellig und sah einfach nicht schön aus.

Es kam dann also nur noch das Malen in Frage!

vorhersofa2Die Arbeit dauert schon seine Zeit, mein Sofa brauchte mit Alltagsstress dazwischen ca. 1 Woche, an einem Wochenende dürfte es aber locker zu schaffen sein, wenn man nichts anderes dazwischen tut. Verwendet habe ich eine Wandfarbe im Farbton “Kiesel” vom Discounter um 5€. Mit ca. 2 – 2,5l Farbe kommt man bei so einer Sofa aus. Sie ist aber ziemlich groß, bei einer kleineren also dementsprechend weniger.

Ich hab mir noch aus Deutschland so ein “Textilmedium” von Creall bestellt, ob das jetzt so richtig was bringt, oder ob es ohne genauso geworden wäre, weiß ich nicht. Da ich mir aber gleich drei Flaschen bestellt hab, weil die Versandkosten nach Österreich so hoch waren, werde ich es noch bei anderen Dingen probieren und dann darüber berichten!

Wie macht man das dann?
Das Sofa gründlichst reinigen! Jedes Haar stört beim Malen (sagt das mal einer Katze…) und kostet Zeit. Wenn ihr keine zu kleine Wohnung habt, könnt ihr auch den Boden ordentlich abdecken, aber mit der Schwammrolle passieren euch wahrscheinlich eh sehr wenige Patzer, die man auch mit Nagellackentferner leicht wieder vom Boden bekommt.
Farbe (die beste Erfahrung haben die englischen Blogs mit einer Latexfarbe gemacht, die ist widerstandsfähiger!) mit dem Textilmedium (siehe Aufdruck auf der Flasche, meist 1:1, ich hab am Schluss dann schon sehr wenig hineingemischt) mischen und mit einer Schwammrolle auf das Sofa auftragen. Die Rolle deswegen, weil man die Pinselstriche am Ende sehen würde und es mit der Rolle sehr gleichmäßig wird. Wichtig ist, dass ihr wirklich versucht, sehr gleichmäßig Farbe aufzutragen, kleinere Patzer gleich wegwischen, damit sie nicht auf der Sofa trocknen. Wenn ihr auch ein Veloursofa habt, dann achtet auf die Flecken, die saugen die Farbe anders auf, und man sieht sie danach immer noch. Wusste ich vorher noch nicht, nach der dritten Schicht Farbe gehts aber so halbwegs. Ich würde vielleicht schon davor einige Schichten nur auf diese Stelle auftragen, damit ihr die Flecken nicht mehr durchschimmern seht.

Wenn die letzte Farbschicht getrocknet ist (bei mir waren es 3 Schichten) mit einem eher feinen Schleifpapier gründlich abschleifen, dann noch gut abstaubsaugen, damit eure Kleidung nicht farbig wird. Beim Staubsaugen gilt jetzt größere Vorsicht, vielleicht eher mit einer Bürste reinigen, anstatt eines gut saugenden Staubsaugers – nicht, dass eure Sofa nicht sehr lange schön bleibt. 😉

Noch ein paar Tipps:
Es ist an und für sich nicht schwer, aber es wird sicher nicht komplett perfekt! Damit muss man sich abfinden – es ist nunmal ein Experiment. Wenn ihr euch mit Hausfarbe nicht traut: Dieses Textilmedium wird mit normaler Plakatfarbe (beides von Creall, Tex-Medium ca. 5€/1l, Plakatfarbe ca. 4€/1l – bekommt man bei Künstlerbedarf-Onlineshops) zu normaler Textilfarbe. Das ist vielleicht nicht soooo verrückt.

Ihr müsst euch SICHER sein, es ist natürlich nicht rückgängig zu machen. 😉

Beim nächsten Mal würde ich auch auf jeden Fall Latexfarbe in Matt verwenden, diese Farben sind wesentlich widerstandsfähiger und somit auch besser geeignet – aber jetzt kann ich ja einfach drüberpinseln! Zur Farbe noch etwas: Lasst euch, wenn ihr einen bestimmen Farbton wollt, unbedingt genug davon mischen! Nichts wird euch mehr ärgern, als wenn ihr dann leicht unterschiedliche Farbtöne habt… Und behaltet den Rest, vielleicht müsst ihr mal etwas ausbessern.

Das Projekt war in meinem Fall nicht teuer, die 2,5l Farbe hab ich für 4,99€ bekommen und eine Flasche Textilmedium hat mich ca. 6€ (mit Versand) gekostet, noch dazu eine Schwammrolle für 2,50€. Also insgesamt nicht sehr viel, wenn ihr jedoch Latexfarbe verwendet wird es etwas mehr kosten, ich bin aber davon überzeugt, dass das Ergebnis länger hält.

nachherEs fühlt sich in etwa so an wie Leder und man braucht vielleicht neue Polsterbezüge – ich bin schon fleißig am nähen und zeig’ sie her, wenn ich ganz fertig bin. 😉

Ich liebe die Couch, sie passt endlich in das Schwarz-Weiß-Konzept und falls sie mir nicht mehr so gefällt, streich ich einfach drüber! 😛

Wie gefällt sie euch? Hättet ihr auch mal Lust, euer Sofa aufzuhübschen, oder wart ihr gleich so klug und habt Sofas mit abnehmbaren Bezügen gekauft?

 

 

29 Kommentare

  1. Wenn das mal keine coole Sache ist! 🙂
    Richtig spannende Idee, auf die ich so selber ehrlich gesagt gar nicht gekommen wäre. Unser Sofa ist schlicht schwarz, was mir aber auch gut gefällt ^^

    • Eine schwarze Couch hätt’ mir auch gefallen, aber bei uns ist es ziemlich dunkel, da hätte es dann durch eine schwarze Couch wahrscheinlich noch dunkler gewirkt. Aber wenn ich mal umziehe, und es passt schwarz – dann mal ich einfach drüber 😉

  2. Jasmin sagt

    Das ist echt eine super Idee!! Darauf wäre ich gar nicht gekommen, aber ich glaube ich werde es auch mal ausprobieren…mein Sofa gefällt mir nämlich gar nicht mehr..Ich werde berichten, wie es funktioniert hat 🙂

  3. ich fass es nicht! wie cool ist das denn?? 🙂 die couch anzumalen, darauf wäre ich im leben nicht gekommen, aber es sieht super aus!

    ganz liebe grüße
    rebecca

  4. hi,
    deine Beschreibung ist super und das Sofa sieht toll aus. Ich würde mich freuen, wenn du mir sagen könntest, wie es sich in den letzten Monaten “gehalten” hat?
    VG
    Gerlinde

    • Hallo! 🙂
      Ich habe zwar durch den Umzug jetzt ein neues Sofa gekauft – habe das alte aber noch auf dem Balkon stehen (optisch hätte es nicht ins Wohnzimmer gepasst :() und bis auf ein paar Abfärbungen, die man durch die Verwendung von Latex-Farbe leichter wegwischen könnte, hat alles gehalten! 🙂 Ich bin immer noch sehr zufrieden mit dem Sofa und würde es jederzeit wieder machen! 🙂

      Liebe Grüße, Rebecca

  5. Michaela Buchner sagt

    Ich werde es auch wagen mein altes Microfasersofa zu streichen! Habe mir schon eine dunkelgraue Latexfarbe mischen lassen. Glaubt ihr es geht auch ohne Textilmedium genauso? Halte euch auf dem Laufenden 😊, werde ein Foto posten, wenn es fertig ist. Bin schon gespannt!

    • Rebecca sagt

      Hallo Michaela! Bin super gespannt auf dein Ergebnis! Leider habe ich keine Erfahrung ohne Textilmedium. Vielleicht wird es ohne etwas bröckeliger, aber ich habe meistens schon ziemlich wenig Textilmedium verwendet. Leider hab ich zurzeit nichts zum Bestreichen, sonst hätte ich es probiert 😉 Meines hält übrigens noch immer – wenn auch schon bisschen durch Jeans verfärbt – aber mit der abwischbaren Latexfarbe dürfte dieses Problem auch gelöst sein 😉 LG, Rebecca

      • Buchner Michaela sagt

        Hab gehört man kann auch Speiseöl 1:10 daruntermischen. Weiß nicht ob ich mir das trauen soll. 🤔

        • Rebecca sagt

          Das hab ich noch nicht gehört, aber vielleicht hat das ja schon mal wer ausprobiert – sonst würde ich es an einer unauffälligen Stelle einfach mal probieren – einmal mit Speiseöl, einmal ohne Textilmedium. Dann nach der ersten Schicht etwas abschleifen und eine neue auftragen. Und dann sehen, ob es abbröckelt oder nicht 🙂

  6. Heike Bier sagt

    Hallo! Ich habe einen Hocker gestrichen.Leider kann ich ihn nur als Deko nutzen weil der Stoff ganz starr und rau ist. Ich habe Wandfarbe mit Speiseöl gemischt und anschließend Antikwachs drauf.Vielleicht sollte ich mir auch einen Stoffweichmacher bestellen.

    • Rebecca sagt

      Hallo Heike,
      hast du schon versucht, den Stoff abzuschleifen? Meiner wurde auch erst durch das Schleifen super! 🙂

  7. Michaela Buchner sagt

    Hallo, meine Couch ist toll geworden! Hab sie mit dunkelgrauer Latexfarbe gestrichen. Insgesamt zwei Anstriche und einmal dazwischen geschliffen. Hat super funktioniert ohne Textilmedium und ohne Öl. Hab es mit Öl bei einem Polster probiert, war sehr klebrig auch nach dem Trocknen. Fühlt sich jetzt an wie Leder, kann ich auf jeden Fall weiterempfehlen! Liebe Grüße

    • Rebecca sagt

      Mit feinem Schleifpapier – einen Klotz nehmen und das Schleifpapier drumherumwickeln und dann losschleifen 🙂

    • Rebecca sagt

      Kenne ich noch nicht, kann man durchaus auch mal probieren, günstiger ist es wahrscheinlich trotzdem mit dem Bemalen.

  8. Mareen sagt

    Das hört sich echt gut an.Habe eine couch mit Strukturstoff so mediteran.Passt nicht und nu wollte ich gerne grau streichen!!Wird das durch das schleifen weicher der stoff oder bleibt es wie leder.Oder ist Strukturstoff ungeeignet?

    • Rebecca sagt

      Hm, ich denke die Struktur wird man immer durchsehen, und kann sie auch nicht wegschleifen. Es wird dann eher ledrig, bei dir wahrscheinlich mit Struktur. 😉

  9. so, jetzt 4 Jahre spaeter wuerde mich mal deine Erfahrung interessieren 🙂
    Gibt es das Sofa noch?
    Wie sieht es aus?
    Wie sah es zwischenzeitlich aus?
    Ich traue dem Ganzen ehrlich gesagt NULL – wenn ich schon lese Wandfarbe mit Oel… das das nach geraumer Zeit schimmelt sollte jedem der wenigstens die Pflichtstunden in Chemie anwesend war, klar sein 😉
    Also bin wirklich gespannt was Du berichten kannst mit deinem huebschen SOfa 🙂

    • Rebecca sagt

      Hallo Kira,
      mein Sofa gibt es noch, allerdings steht es im Dachboden, da wir in unser eigenes Haus umgezogen sind und wir ein neues, größeres Sofa gekauft haben. Allerdings habe ich die Technik bei einem weiterem Möbelstück ausprobiert und zwar unserer Sofa für den Balkon. Jetzt bin ich extra noch raufgegangen (obwohl ich jetzt überlegt hab, oben zu bleiben, das Wetter ist bei uns heute traumhaft 🙂 ) und hab es genau inspiziert wegen Schimmel. Sowie beim Sofa im Dachboden und das auf dem Balkon (was ja durchaus ziemlicher Luftfeuchtigkeit ausgesetzt ist, teilweise) könnte ich jetzt keinen Schimmel entdecken – allerdings hab ich auch auch kein Öl verwendet 😉
      Das einzige, was ich blöd finde ist, dass auf dem Balkon-Sofa die Katzen mit ihren Schmutzpfoten herumgelaufen sind und es leider nicht mehr ganz sauber ist. Das Reinigen ist etwas schwerer, mit Schmutzradierer geht es so halbwegs, aber leider nicht ganz. Dazu ist es eben doch Wandfarbe. Das Sofa auf dem Balkon ist etwas rissiger, das könnte daran liegen, dass ich da mit dem Textilmedium recht gespart habe. Ich denke, das ist für die Elastizität notwendig…

      Alles in allem bin ich immer noch davon überzeugt, dass man sein Sofa so ganz gut aufhübschen kann, damals hätte mein Budget für ein neues Sofa nicht gereicht und ich war ca. 2 Jahre recht happy mit dem Sofa! Deswegen war am Balkon unser Sitzgruppe auch “Opfer” meiner Malerei, da diese noch im Haus war und ich mir gedacht hab, ich kanns ja danach immer noch wegwerfen. Aber noch steht sie da und es wird auch noch eine Zeit so bleiben, denke ich 😉

      Ganz liebe Grüße und ein schönes neues Jahr 🙂

  10. Mrs. Lisschen sagt

    Schon interessant der Bericht an sich. Obwohl ich das persönlich weniger machen würde.
    Die Farb Spritzer auf dem Boden macht man nicht mit Nagellack Entferner weg, auch wenn sie dadurch weg gehen sollten. Sondern mit Normalen Wasser und einem Küchen schwamm. Da Wand Farbe auf Dispersions Basis ist. Sprich auf Wasser Basis.

  11. Rebecca sagt

    Wo hast du das Tex-Medium von Creall so billig bekommen? Ich lebe auch in Österreich und das beste was ich bis jetzt finden konnte kostet 20€ (mit Versand). Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.