Leben ist rein biologisch betrachtet ein schlagendes Herz in seinem Körper sein Eigen zu nennen. Wie gesagt rein biologisch – ich bin mir aber sicher, dass sich wenige Biologen nennen und diese Tatsache auch wirklich so sehen können oder wollen.

Wie man also ein Leben lebt? Mit Zielen, Wünschen, Träumen, Ängsten, viel Arbeit und mit anderen Menschen zusammen. Hast du das alles? Na, dann bist schon auf einem guten Weg ein Leben zu haben, denn diese Faktoren sind eigentlich die Begleiterscheinungen zu einem schlagendem Herzen. Wie man ein Leben glücklich lebt? Da gibt es verschiedene Theorien, die meisten davon kann man in verschiedenen “Glücks-Büchern” nachlesen, in “Glücks-Seminaren” lernen und manchen wird ein glückliches Leben sowieso von den Sternen vorausgesagt. Pech, wenn du das Glück halt nicht hast. *teufel*

Jetzt möchtest du aber endlich wissen, wie man sein Leben jetzt leben soll, hm? *besserwisser*
Dann gibts hier die ultimativen Becci’schen Tipps fürs Leben, die zwar ernstzunehmen sind, jedoch keinesfalls für richtig befunden werden müssen.

1. Setz’ Ziele! Und verdammt nochmal, wenn es noch so kleine sind – setz’ dir welche! (Eine lästige Gelse in der Nacht endlich zu erschlagen, kann auch ein Ziel sein! Die Erleichterung,  wenn ihr dieses kleine Biest endlich los seid, ist echt genial!)

2. Träume! Von einer Insel, vom Traumjob, vom besten Sex, von allem einfach. Diese positiven Gedanken sind zur Abwechslung mal ganz nett, glaubt es mir. Versinke nur nicht in dieser Welt.

3. Entrümple! Und zwar überall, in den Erinnerungen, in der Wohnung, im Zimmer. Behalte nichts, was dich runterzieht. Verbrenne Fotos, lass deiner Wut freien Lauf. (Pass’ nur auf, dass du nicht am Ende vor lauter Zündelwut die Feuerwehr anrufen musst.)

4. Mach was du willst! Du willst heute dein absolutes Lieblingsshirt anziehen, dass den anderen partout nicht gefällt? Du wolltest dir immer mal die Haare selbst schneiden? Deine Zimmerwand mit Wasserfarben bepinseln? Tu es – achte nur darauf, dass du dich im gesetzlichen Rahmen bewegst, ein Gefängnisaufenthalt wäre schon wieder zuviel des Guten.

5. Sei dir klar, was du im Leben erreichen willst! Was willst du am Ende deines Lebens sagen können? Willst du möglichst viel Spaß gehabt haben? Willst du 25 Enkelkinder haben (vorsichtshalber würd’ ich bei diesem Ziel raten, möglichst viele Kinder einzuplanen!)? Willst du in einer Strandvilla wohnen? Wenn du das weißt, kannst du dich Schritt für Schritt an die Umsetzung deines Lebensplans machen.

Um noch eine persönliche Note hinzuzufügen: Ich will ein grundsätzliches ruhiges Leben, mit viel Herausforderung im Job und adoptierten Kindern. Ein bisschen Zeit ist nur noch zu dazwischen einfügen und voilá – man hat ein Leben gezaubert! Ist eigentlich einfach, oder? *freu* (Jedoch bin ich Mega-Rückschläge gewöhnt, meistens funktioniert in meinem Leben nicht unbedingt alles nach Plan. Aber ich lebe noch, wie man sieht. *träne* )

(ich glaub, ich füg’ eine howto-rubrik ein, da fallen mir noch ganz andere, verrückte howto’s ein… 😉 )

 

6 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.