Unsere Katze ist ja ziemlich unordentlich – Futter bleibt grundsätzlich nicht dort, wo man es vermuten würde und dementsprechend sieht auch ihr Futterbereich aus. Leider war der “Untergrund” eher unglücklich gewählt, weil er einfach nicht zu reinigen geht.

diy_katzenbereich4Eine Bambusmatte ist also absolut nicht zu empfehlen – mit bisschen Zeit kann man aber eine sehr persönliche “Fressecke” gestalten 🙂

diy_katzenbereich1Ein Bild ist bei mir unsere Katzendame und eines hab’ ich mir derweil aus dem Internet gesucht. Das Bild ist absichtlich unkenntlich gemacht, da es zwar erlaubt ist, Bilder aus dem Internet für den Privatgebrauch (!) auszudrucken, aber sie nicht weiter zu verbreiten! 

diy_katzenbereich2Die Bilder klebt ihr am besten auf A3-Tonpapierbögen oder ihr druckt sie schon in der Größe eures Bilderrahmens. A3 passt leider nicht ganz in die NYTTJA-Rahmen von IKEA, aber ein bisschen etwas Entfernen ist ja kein Problem.  🙂

 

diy_katzenbereich3Dann nur noch einrahmen und so richten, wie es am besten passt – ich hab mich dann für die umgekehrte Version entschieden, da ich das andere Bild passender gefunden habe.

diy_katzenbereich5Da die Bilderrahmen schnell auseinander genommen werden können, kann man den Bereich auch immer wieder anders dekorieren. Das Bild an der Wand ist für unsere Katze sehr wichtig, weil sie so patzt, dass ich auch schon Flecken von der Wand runterbekommen musste (das ist alles andere als lustig 😉 )

diy_katzenbereich6

Natürlich könnte man auch so Kunststoffmatten kaufen, aber mir gefällts so besser.  *verliebt*

Wie findet ihr die Idee? 

 

 

 

 

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.