Heute gibts noch ganz spät ein DIY für euch – ich war heute sehr fleißig und hab mal meine erste Bewerbung geschrieben, meine Tagesplanung für den Kindergarten am Donnerstag geschreibselt und jetzt noch das DIY abfotografiert. Leider natürlich mit “Blitzfotos”, aber es war ja auch schon so dunkel, als ich heimgekommen bin – egal, nun gibts das DIY ; )

DIYHängetopf-ZutatenIhr braucht eine/n Faden/Wolle, die etwas aushält und nicht gleich ausfranst. Ich habe als “Topf” meine selbstbemalten Einmachgläser verwendet – und eine Schere. Die neugierige Katze könnt ihr getrost weglassen, aber in einer 1-Zimmerwohnung muss man mit dieser leben (Fäden sind ja sooooo interessant!)

DIYHängetopf-8Von der Wolle schneidet ihr jetzt acht gleichlange Stücke herunter – je nachdem, wie hoch ihr den Topf dann hängen wollt.

DIYHängetopf-KnotenDie acht Fäden verknotet ihr unten fest.

DIYHängetopf-aufteilenJetzt legt ihr immer zwei Fäden zueinander und befestigt den Knoten am Anfang mit irgendetwas am Tisch/Boden/Brett, das erleichtert das Verknoten jetzt dann ungemein.

DIYHängetopf-KnotenmachenJeweils die zwei Fäden, die ihr zusammengelegt habt, verknoten. Wie am Bild zu sehen ist, braucht man zwei Knoten. Der erste Knoten sollte nicht zu weit vom “Hauptknoten” entfernt sein, so ungefähr, dass ihr den Radius eures Topfes habt. (Auf dieser ersten Knotenreihe steht dann der Topf!)

DIYHängetopf-4KnotenWenn ihr alle verknotet habt, sollte es ungefähr so aussehen.

DIYHängetopf-äußereJetzt kommt der etwas schwer zu erkärende Teil: Immer den äußeren Faden mit dem äußeren Faden eines anderen Paares zusammenlegen. Ich glaube, das Bild zeigt es besser. ; )

DIYHängetopf-fastfertigDann dürfen die zusammengelegten Fäden wieder gleich verknotet werden, wie am Anfang – am Ende sollte euer Ergebnis ungefähr so aussehen! ; )

Für ein Einmachglas braucht man nur zwei Knotenreihen, für Schüsseln oder Ähnliches, braucht man dann natürlich mehrere, um es ordentlich zu fixieren. Für die dritte Knotenreihe braucht ihr bloß wieder die äußeren Fäden von zwei verschiedenen Paaren zusammenknoten und ihr bekommt ein ähnliches Gebilde am Schluss (sieht dann eher aus wie ein Stern).

DIYHängetopf-fertigDann das Einmachglas hineinstellen und voilá – fertig ist der Hängetopf ; )

In Action sieht er übrigens so aus:

fragefotofreitag#7_fenster

 

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.